»Ich würde von meinen Eindrücken auf Madeira schreiben. Ich würde von den Menschen berichten, die mir in den nächsten vier Wochen über den Weg laufen. Ich würde meine Abenteuer zu Papier bringen, und auch nicht davor zurückschrecken, meine persönlichsten Gedanken wiederzugeben. Aber das allein war noch nicht alles! Ungeheuer schlau und intelligent empfand ich meinen Einfall, das Ganze auch mal mit einer frisch von der Leber weg erzählten Kurzgeschichte anzureichern, zu ergänzen oder abzurunden – vornehmlich dann, wenn mir gar nichts Spannendes über den Weg laufen oder zustoßen sollte …«
Grüße aus dem Schwalbennest! ist ein humorvoller, philosophischer Tatsachen-Roman, entstanden während eines fünfwöchigen Aufenthalts auf der portugiesischen Insel Madeira, den Aldo Betschart im Juli und August 2008 alleine unternahm.
Damit verfolgte er von Anfang an ein besonderes Ziel: fernab von allen heimischen Ablenkungen eine ‘sehr gute Schreibarbeit in dreißig Tagen’ fertigzubringen. Die Idee dazu war ihm gekommen, nachdem er nach über neun Jahren ‘immer wieder und immer noch’ an einem mehrfach umgeschriebenen Roman arbeitete. - Somit wurde das Besondere an diesem Buch eigentlich schon vor seiner Realisation deutlich vorweggenommen: Indem der geistig erschöpfte Autor eine dringend notwendige ‘Romanpause’ ausgerechnet dazu nutzte, mit einem vierwöchigen Schreibmarathon die Freude am spontanen Schreiben neu zu entdecken.

Mit dem vorliegenden, äußerst unverfälschten Werk, entführt ein munter philosophierender Aldo Betschart die Leserschaft mit viel Selbstironie auf die Blumeninsel im Atlantischen Ozean, wobei er nicht zuletzt Madeira (sowie der Pension Klenk, bzw. dem Restaurante ‘Klenk’s Café’) mit den Erzählungen seiner von Situationskomik erfüllten Erlebnisse und Beobachtungen liebevoll ein bescheidenes Denkmal setzt.
Erwerben kann man diesen Tatsachen-Roman direkt auf seiner Homepage unter:
http://www.aldo-betschart.ch